Ausstellung/exposición

exposition in 2016
 NEXT EXPOSITION 

———————————- 2016 ———————————-
 
Beteiligung / Salzburger Karikaturenpreis 2016
Die Sammel- und Wanderaustellung ist noch in Planung, daher keine Gewähr.
http://www.karikaturenverein.at/de/veranstaltungen/ausstellungen/

Universität Salzburg & ÖH Salzburg, Galerie Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, 11. Februar bis 18. März 2016
  • Vernissage am 11. Februar 2016, Eröffnung mit Dekan Prof. Dr. Martin Weichbold um 15:00 Uhr
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 08:00 – 17:00 Uhr
Salzburg AG, Glasrotunde, Bayerhamerstraße 16, 5020 Salzburg, 7. April bis 25. April 2016
  • Vernissage am 07. April 2016, 19:00 Uhr Eröffnung ua. mit Starkarikaturist Thomas Wizany
  • Öffnungszeiten: Mo – Do 08:00 – 16:00 Uhr / Fr 08:00 – 14:30 Uhr
Stadt Salzburg – Bewohnerservice Gnigl & Schallmoos, 19. Mai bis 24. Juni 2016
  • Vernissage am 19. Mai 2016, 18:00 Uhr Eröffnung ua. mit salzburger Karikaturistin Mag. Andrea Lacher-Bryk MSc.
  • Öffnungszeiten: Mo, Die, Do 09:00 – 13:00 Uhr / Fr 09:00 – 13:00 Uhr

Odeïon Salzburg, Waldorfstraße 13, A-5023 Salzburg, 30. September bis 21. Oktober 2016
  • Vernissage am 30. September 2016, Beginn 18 Uhr mit Gerhard Haderer, Thomas Wizany uva. (im Anschluss nach der Preisverleihung & Salongespräch)

———————————- 2017 ———————————-
Stadt Salzburg – Bewohnerservice Gnigl & Schallmoos, Fritschgasse 5/2, 5020 Salzburg, 23. Feburuar bis 31.März 2017

Salzburg AG, Rotunde der Salzburg AG, Bayerhamerstraße 16, 5020 Salzburg, April/Mai 2017

Die Bachschmiede – Kultur Museum Kunst, Jakob Lechner Weg 4, 5071 Wals-Siezenheim Salzburg, September/Oktober 2017

 



   
Einladung zur Ausstellung 2016
 
Der HANAvigator wurde von Johanna Schwarz und Hannah Vulcana entwickelt
und wird im Rahmen der Ausstellung Navigator in der Galerie 5020 präsentiert.
 
Vernissage am Mittwoch,
30. November 2016, 19:00








"Der Raumschiffer"

(Als Teil einer Wanderausstellung im Zuge des 2. Salzburger Karikaturenwettbewerbs)







 
SCREENSHOT
Dienstag, 26. Jänner 2016, 18:00
Galerie KunstWerk

Universität Mozarteum, Alpenstraße 75, 5020 Salzburg















Narrenkastl
Jänner 2015 







Narrenkastl from outside








Surprising Exposition
will be a surprise, somewhere, someday
with presentation of drawingstudies.
can happen in some cafe, at university, in the train.

SCREENSHOTS at Humboldt,
Fr, 24. Oct, 22:00












Unser Interaktiver Christbaum

Unser Interaktiver Christbaum 
We wish you a very-merry-Christmas

“Alles, was bleibt, ist Veränderung.” Ganz in diesem Sinne soll auch der diesjährige Christbaum im Foyer des Mozarteums zum Mitmachen und Eingreifen, zum Anprobieren und Umkleiden, Loslassen und Mitnehmen einladen.
Dieser Christbaum ist geschmückt mit frisch gesammelter Kleidung aus der Region und dient als nadelige Kleider-Tauschbörse. Jede Person, die Lust und Zeit hat, kann vorbei kommen und sich etwas aussuchen. Falls jemand Gefallen an einem Stück findet, kann er/sie das Kleidungsstück einfach mitnehmen – die Kleiderbügel bitte auf alle Fälle am Baum hängen lassen, damit neue Kleidung aufgehängt werden kann. Falls jemand aber in seinem Kleiderschrank etwas Platz machen möchte, kann er auch einfach Kleidung am Christbaum abgeben und diese auf die Bügel hängen. Falls alle Bügel besetzt sein sollten können Kleider auch unter den Baum gelegt werden.

Bitte schauen, Kleidung aussuchen, probieren, mitnehmen was gefällt, und bringen, was einen neuen Besitzer/ eine neue Besitzerin sucht. Der Interaktive Christbaum wird während der Öffnungszeiten vom 2. Dezember 2013 bis zum 6. Jänner 2014 im Foyer des Mozarteums, Mirabellplatz 1, zu besichtigen und zu bespielen sein.


Auf euer Dabeisein freuen sich die
Christbaumschmückerinnen. 


Ausstellungen 2013
15. Oktober 2013 - KHG, Salzburg





  4. Dezember 2013 - Kunstwerk, Mozarteum Alpenstraße 75a
22. Jänner 2014 - Galerie Das Zimmer, Mozarteum Mirabellplatz 1






Ausstellungen 2012
 


Ausstellungen 2011







http://dr000276.host.inode.at/index.php?option=com_content&view=article&id=2831:wir-wissen-wen-wir-hassen&catid=31:galerien-ausstellungen&Itemid=58
Hanna Vulcana Kriechbaum wollte eine Kreuzform aus vier 500-Euro-Scheinen legen und sinnfällig machen, dass Kirche auch mit Geld zu tun hat. Mangels Eigenkapital ist es aber beim Wunsch (und der Entwurfszeichnung) geblieben. Geborgt hat ihr auch keiner so viel Kohle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen